Willkommen

Unternehmertreffen der MIT Saale-Holzland-Kreis in Kahla mit Albert Weiler10.09.2017

170906_SHK_Kahla_2.jpgAm Mittwoch, den 06.09.2017, stellte sich der CDU-Bundestagskandidat Albert Weiler beim Unternehmertreffen der MIT Saale- Holzland in Kahla vor. Dabei erläuterte er wichtige Eckpunkte des Programms der CDU für die kommende Wahlperiode.
 
"Für die CDU stehen die mittelständische Wirtschaft und die Familienunternehmen im Fokus", so Weiler. "Mit uns soll es keine Verschärfung der Erbschaftsteuer und keine Wiedereinführung der Vermögensteuer geben“, erklärte Weiler. „Wir wollen, dass Betriebe weiterhin hier investieren und gute Arbeitsplätze schaffen. Durch faire Steuern und weniger Bürokratie werden Unternehmen entlasten. Auch die Bedingungen für Wagniskapital will die CDU weiter verbessern."

Entscheidend seien auch die Investitionen in moderne Verkehrswege. Gerade in Kahla sehe man immer wieder, wie wichtig eine funktionieren Struktur sei. "Damit schneller gebaut werden kann, wird die CDU in der kommenden Wahlperiode weitere Planungsverfahren verkürzen", so Albert Weiler. Auch die digitale Infrastruktur müsse weiter gestärkt werden, damit Daten in Echtzeit überall und für alle verfügbar sind. Dazu werde die CDU bis 2025 Glasfasernetze flächendeckend ausbauen.170906_SHK_Kahla_1.jpg

 "Unser Ziel ist: Vollbeschäftigung bis 2025 – sicher und fair bezahlt." Dazu werde die duale Ausbildung gestärkt und eine "Nationale Weiterbildungsstrategie" für lebenslanges Lernen entwickelt, betonte Weiler in Kahla.

Die Initiatorin der Veranstaltung Petra Thieme die auch Vorsitzende, der MIT Kreisverband im Saale Holzlandkreis ist, dankte Albert Weiler. Sie betonte, wie wichtig es für viele kleine und mittelständische Familienunternehmen sei, dass eine Nachfolge- und Erbenregelung gefunden werde, die das nötige Investitionskapital in den Unternehmen belässt.
         
         
Am 1. Unternehmertreffen in Kahla, das im Porzellanwerk stattfand, nahmen viele Unternehmer aus Kahla und der Region teil. Einen besonderen Dank gilt Herr Holger Raithel, der die Durchvorführung in seinem Unternehmen erlaubte. Den Besuchern hat neben dem Vortrag des Bundestagskandidaten Albert Weiler auch die Betriebsbesichtigung im Porzellanwerk besonders gefallen.

zum Archiv >>