Willkommen

MIT Erfurt in Berlin auf Einladung von Antje Tillmann, MdB11.06.2017

01.06. 2017 -  30 Teilnehmer kamen mit dem ICE um 11:43 Uhr pünktlich in Berlin HBF an, wurden von Frau Indira, vom Presse- und Informationsamt der Bundesregierung empfangen, die uns bis zur Rückreise begleitete. In „unseren“ Sightseeing Bus stieg Frau Tillmann zu, begrüßte uns und berichtete: Sie hatte schon eine Rede im Bundestag gehalten, der Bundestag hat die Finanzreform von Bund und Ländern ab 2020 beschlossen, welche die jetzigen Regelungen zum Bund-Länder-Finanzausgleich abschafft, wie auch den Solidarpakt II mit Ostdeutschland. Die Bundesländer erhalten ab 2020 über die Umsatzsteuer Zu- oder Abschläge je nach ihrer Finanzkraft. Der Bund zahlt zusätzlich 9,7 Mrd. € und entlastet damit die Geberländer. Thüringen erhält dann einen deutlich gesteigerten dreistelligen Millionen € Betrag; Frau Tillmann musste, wegen der seit 8:00 Uhr und noch bis 24:00 laufendenden namentlichen Abstimmungen gleich wieder zurück in den Bundestag. Wir bedankten uns bei ihr. Wir fuhren weiter zum Mittagessen. Danach ging es zur Ausstellung „Wege, Irrwege, Umwege – Die Entwicklung der parlamentarischen Demokratie in Deutschland“ im Deutschen Dom, danach zur Ausstellung „The Story of Berlin“ im Ku-Damm-Karre, u.a. mit dem nie benutzten Atombunker. Anschließend Abendessen und Check-in im Hotel.
02.06.2017 – Check-out und 2 Std. Stadtrundfahrt mit einem geprüften Stadtführer - orientiert an politischen Punkten – mit detaillierten Einblicken in spezielle Aspekte des ehemaligen Ost- und Westberlin  – z. B. dass durch den Bau der Berliner Mauer für die drei Westmächte in Ihren Sektoren eine Verbesserung ihres Sicherheitsgefühls in Berlin eintrat, dass aufgrund des Wegzugs Berliner Firmen, wie SIEMENS, u. a, die heute schlechteste Finanzlage aller deutschen Großstädte resultiert, auch wegen der teuren Doppelstrukturen in Ost- und West-Berlin, aber auch Positives, wie die heutige Attraktivität Berlins als Bundeshauptstadt, u. a. auch wegen der Museumsinsel, der Groß-Events, der Theater, der Philharmonie, etc... Es folgte eine Führung und das Informationsgespräch im Deutschland-Radio, vormals RIAS, mit Rückblick und Einblick in modernste Tonstudio Ausstattung und Technik und die Info, dass UKW-plus – digital – mit dem ein Empfang jedes einzelnen Radiosenders störungsfrei in ganz Deutschland ab Ende 2018 kommt. Danach Besuch der Plenarsitzung, Deutscher Bundestag, unter Vizepräsidentin Ulla Schmidt, Aachen, und mit dem sehr bemerkenswerten Satz eines Sprechers in seiner Stellungnahme zum 600 Seiten starken Armutsbericht, „Dass die Obdachlosen in Deutschland darin gar nicht erfasst sind!“. Danach Gruppenfoto im Reichtaggebäude und „Aufstieg“ zur Kuppel, dann individueller Rundgang am Brandenburger Tor, „Mittagessen“ um 15.30 Uhr. Dann individueller Rundgang über den Potsdamer Platz und Rückfahrt nach Erfurt mit vielen, teils neuen und sehr informativen Eindrücken aus dem politischen Berlin. Herzlichen Dank von der MIT an Antje Tillmann und viel Erfolg im Bundestagswahlkampf 2017.

Verfasser: Prof. Albert Hartmann. Pressesprecher der MIT Erfurt

zum Archiv >>